Loader

Die häufigsten Schäden eines Laptops

Uns erreichen defekte Laptops und Notebooks aller Hersteller, jeder einzelne wird individuell bearbeitet und funktionsfähig zurück geschickt. Die Klassiker wie Display-, Sturz- oder Wasserschäden werden hier noch genauer, mit Beispielen aufgezeigt.

Displayschaden

Es kann mehrere Ursachen haben, dass der herkömmliche Display oder Touchscreen- Display  des Laptops defekt ist. Häufigste Defekte des Bildschirms.

⁃Gerissener Bildschirm

⁃Zerbrochener Bildschirm

⁃Bildschirm flackert

⁃Bildschirm ist schwarz

⁃Bildschirm ist Blau (Bluescreen)

⁃Bildschirm hat bunte Streifen

 

 

Wenn der Bildschirm gerissen oder zerbrochen ist, besteht keine Gefahr auf Datenverlust, es gehört lediglich der Schönheitsfehler behoben. Sollte aber das Display flackern ist es nicht nur nervig, sondern schadet auch den Augen. Es kann sich hierbei um ein Software-Problem handeln oder einen Defekt der Grafikkarte. Ein Schwarzer Bildschirm deutet auf einen Wackelkontakt oder eine nicht funktionsfähige Grafikkarte hin.

Meist tritt ein Bluescreen bei Windows XP, Windows 8 oder anderen Betriebssystemen auf, Hard- oder Software- Probleme sind meist daran Schuld wie zum Beispiel: Treiber-Probleme, Virus, Software-Fehler, defekte Bauteile, zu heiß gewordene Grafikkarten oder Prozessoren.

Bunte Streifen im Bildschirm können auf Überhitzung oder ein Wackelkontakt im Laptop hindeuten, der Fehler kann vom Bildschirm oder von der Grafikkarte ausgehen.

Der Display sollte fachgerecht ausgetauscht werden, wer sich hierbei selbst versucht der kann eine Menge Schaden am PC verursachen.

 

 

Sturzschaden

Fällt der Laptop aus geraumer Höhe, kann es nicht nur zu optischen Schäden kommen, sondern auch zu Schäden im Innenleben. Meist ist die Festplatte betroffen, sie ist sehr empfindlich gegen Stoßerschütterungen, besonderes dann wenn der PC läuft. Der Schreib – Lesekopf (Header) hat dann die Platte bei dem Sturz gestoßen und somit die Festplatte beschädigt, das kann im schlimmsten Fall zum Datenverlust führen.

Wasserschaden

Nicht selten kommt es vor, dass Wasser, Red Bull, Cola, Kaffee und vieles mehr über den Laptop geschüttet wird. Meist versucht man dann noch den PC mit dem Föhn oder der Heizung zu trocknen, doch das macht es nur noch schlimmer. Bei einem Flüssigkeitsschaden sollte man schnell handeln, nach bereits 2 Tagen können sich Korrosionsspuren bilden (Zucker- oder säurehaltige Flüssigkeiten korrodieren schneller als herkömmliches Wasser).

Die Festplatte ist oft nicht betroffen, da sie gut geschützt ist, trotzdem raten Computerexperten zur regelmäßigen Datensicherung. Bei enormen Flüssigkeitseintritt auf ein Bauelement im PC treten meist Kurzschlüsse auf.

Um Kurzschlüsse und weitere Schäden zu vermeiden, sollte man den PC nicht einschalten.

Flüssigkeitsschäden sind kein Garantiefall, wenn man die komplizierte Arbeit nicht beherrscht, sollte man einen Profi aufsuchen.

Wir das Team von iMechanic aus Schweinfurt beheben das Problem an ihren Laptop zeitnah, kostengünstig und professionell.


Bewerten Sie diesen Blog-Eintrag?
  • 5/5
  • 1 Bewertungen
1 BewertungenX
Sehr schlecht! Schlecht! Ok! Gut! Sehr gut!
0% 0% 0% 0% 100%
Back To Top